Blogpost #4397

gepostet am: 01.10.2020
Autor: Pastor Alex

192 Views

41 Shares

01.10.2020

Monat der Hoffnung

Egal, was kommen mag, es gibt Hoffnung für dich. Das ist die Botschaft für diesen Monat. In der Apostelgeschichte, im Kapitel 16 findet sich dazu eine bemerkenswerte Begebenheit, die eindrucksvoll verdeutlicht, was es heißt, Hoffnung zu haben.

Es ist um Mitternacht im Gefängnis. Paulus und Silas beten und loben Gott. Misshandelt, in Ketten, gefangen in der Dunkelheit sind sie. Und das, obwohl sie es nicht verdient haben. Ihr Zustand ist schrecklich, ihre Zukunft ist ungewiss, aber wie reagieren sie? Sie erheben Gott. Sie loben und preisen IHN. Mitten in der Nacht, im Gefängnis und unter Schmerzen singen sie IHM zur Ehre und beteten IHN an.

Im Leben geschehen Dinge, in die wir unverschuldet hineingeraten können, die weder fair noch gerecht sind. Kennst du solche Situationen, in denen du dich wie geschlagen, eingesperrt, deiner Freiheit beraubt fühlst? Gefangenschaft kann für vieles stehen, zum Beispiel für Lebensumstände, in denen du an deine Grenzen kommst und du nicht mehr weiter weißt.

Die Frage ist, wie gehst du mit solchen Situationen um? Wie reagierst du darauf? Gibst du resigniert auf und überlässt dem Teufel das Feld. Paulus und Silas taten das nicht. In ihrer verzweifelten Lage gaben sie nicht auf. Sie weinten nicht, wollten kein Mitleid und fielen auch nicht in eine Depression.

Nein, stattdessen priesen sie Gott und beteten IHN an. Das ist in der Tat Hoffnung, gelebte Hoffnung, Hoffnung in Aktion. Du fragst dich vielleicht, wie es sein konnte, dass sie sich so verhielten? Ganz einfach, für sie bedeutete das Gefängnis nicht das Ende. Sie hielten an der Gewissheit fest, dass ihr Gott lebt. Das war der Grund, weshalb sie nicht auf ihre Umstände, sondern allein auf Gott schauten.

Und wie sieht es mit dir aus? Was tust du um Mitternacht? Nimmst du die Einladung des Rückschlags, der Enttäuschung oder der Verzweiflung an? Flüchtest du dich in Alkohol oder Drogen, um der Bedrückung zu entkommen? Bist du auf alle wütend, oder denkst du sogar daran, dich an ihnen zu rächen?

Oder aber fragst du dich, warum ich, warum gerade ich? Warum ich und nicht die anderen? Die Frage ist, warum die anderen? Es ist nicht Gottes Wille, dass dir oder sonst jemandem etwas Unschönes oder sogar Schlimmes zustößt. Das Schlechte kommt ganz von alleine, ohne irgendeine Einladung.

Sei dir bewusst, dass die Mitternacht in deinem Leben genau die richtige Zeit ist, dich an Gott zu wenden und IHN zu verherrlichen. Denn dein Lobpreis ist der Ausdruck deiner Hoffnung in IHM und auf IHN. Die Bibel sagt, preise Gott in allem, nicht für alles, sondern in allem.

Ich teile gerade eine wunderbare Erkenntnis mit dir. Gott zu preisen, heißt, Gott groß zu machen, größer als alles, in dem du stecken, größer als die hoffnungsloseste Situation, in der du dich befinden kannst.

Gott zu preisen, heißt zu wissen, ich bin nicht allein, da ist jemand, an den ich mich wenden kann. Gott zu preisen, heißt, es ist noch lange nicht vorbei mit mir. Gott zu preisen, heißt, ich habe einen Vater im Himmel, der alles für mich tun kann, denn mein himmlischer Vater ist der allmächtige Gott.

Wenn diese Wahrheit dich ganz durchdrungen hat, dann ist die Hoffnungslosigkeit in deinem Leben vorbei. Die Bibel sagt, Freude kommt am Morgen. Jesus fordert uns immer und immer wieder dazu auf, uns zu freuen. Bloß, wie reagieren wir darauf?

Triff den Entschluss, ja, ich freue mich. Egal was kommen mag, ich lasse mir meine Freude nicht stehlen. Wenn du das tust, verleihst du deiner Hoffnung Ausdruck und Gott kann mächtig in deinem Leben wirken. Willst du wissen, wie du deine Freude nicht verlieren kannst?

Beschäftige dich nicht mit dem, was schiefgelaufen ist. Tue das, wozu Gott dich in SEINEM Wort auffordert, wenn du SEINEN Anweisungen folgst, kannst du nicht ins Leere laufen. Strecke dich nach der Hoffnung aus, zu der du als Kind Gottes berufen bist. Gottes reichen Segen wünscht dir

Pastor Alex

Julia postet vor 3 Wochen

Mein Lobpreis ist der Ausdruck meiner Hoffnung in IHM und auf IHN. Ich preise GOTT in allem, mache IHN groß, größer als alles! Ich habe einen Vater! Ich freue mich! Egal was kommen mag!Vielen Dank für diesen Monat, danke dass wir immer GOTTES ...mehr

Ernst postet vor 3 Wochen

Ich strecke mich nach der Hoffnung aus, zu der ich als Kind Gottes berufen bin. Danke für dieses Monatsthema.

Paulo1 postet vor 3 Wochen

Ich das ich nicht alleine bin,mit mir ist noch lange nicht vorbei.Ich habe einen Vater im Himmel, der alles für mich tun kann,denn mein Himmlischer Vater ist der ALLMÄCHTIGE GOTT!!!

Nicja postet vor 3 Wochen

Ich preise Gott in der Mitternacht meines Lebens. Ich verleihe meiner Hoffnung  Ausdruck und freue mich. Egal was kommen mag.

Jo321 postet vor 3 Wochen

Amen, vielen Dank

Anne postet vor 3 Wochen

..egal wie die Situation ist... ich lobe und preise den Herrn.. Hallelujah!

Jlove06 postet vor 3 Wochen

Amen. Danke 

Anne postet vor 3 Wochen

Amen

Julia postet vor 3 Wochen

Ich strecke mich nach der Hoffnung aus, zu der ich als Kind GOTTES berufen bin!

Silvi postet vor 3 Wochen

Danke für das Teilen dieser wunderbaren Erkenntnis!!! Gott preisen, heißt Gott groß machen, egal wie die Situation aussieht, ich lass mir meine Hoffnung und Freude nicht stehlen, ich bin nicht alleine, ER hört mich !!! Danke!!! 

Anne postet vor 3 Wochen

Hallelujah!!!

Shorty postet vor 3 Wochen

Amen! Vielen Dank 

Ernst postet vor 3 Wochen

Hoffnung für mich   -   Hoffnung für alle. Preis sei dem HERRN!

Mali postet vor 3 Wochen

Amen

Sarah postet vor 3 Wochen

Hallelujah

Anne postet vor 3 Wochen

Amen!

Sarah postet vor 3 Wochen

Amen

Anne postet vor 2 Wochen

Amen

Sarah postet vor 2 Wochen

Amen

Anne postet vor 2 Wochen

Amen

Jo321 postet vor 2 Wochen

Amen 

Anne postet vor 2 Wochen

Preis sei dem Herrn!

Mali postet vor 2 Wochen

Amen

Anne postet vor 2 Wochen

Amen

Silvi postet vor 1 Woche

Amen. Ich halte an der Gewissheit fest, das mein Gott lebt, Hallelujah. 

Sarah postet vor 1 Woche

Vielen Dank

Mali postet vor 1 Woche

Danke!

Anne postet vor 1 Woche

Amen

Jo321 postet vor 1 Woche

Amen, vielen Dank 

Anne postet vor 1 Woche

Hallelujah!

Sarah postet vor 1 Woche

Amen

Anne postet vor 1 Woche

Amen

Mali postet vor 6 Tagen

Gott zu preisen, heißt, Gott groß zu machen, größer als alles.
Danke!

Mary postet vor 3 Tagen

Danke! Hallelujah!!! 

Jo321 postet vor 3 Tagen

Amen, vielen Dank 

Anne postet vor 2 Tagen

Amen

Ernst postet vor 9 Stunden

... Hoffnung leben ...

Logge dich ein um einen Share zu schreiben